Landschaft

Holzschnitte

Cembali

Biographie

Kontakt

 

Aktuelle Ausstellungen

"Reiter der französischen Reitschule -

aus der Arbeit des Cadre Noir"

 

bei den Schweizermeisterschaften Dressur Regional

am 29. und  30. September 2018

 

im Stall Badgut

      St. Urbanstr. 94

      4900 Langenthal

Motive aus dem Baden-Württembergischen Haupt- und Landgestüt Marbach

 

im Schweizerischen Nationalgestüt

      Les Longs Prés

      1580 Avenches

 

Vom 5. Oktober 2018 bis 30. März 2019

 

Geöffnet: Mo - Fr 8:00 bis 12:00 und 14:00 bis 16:00

sowie bei Veranstaltungen des Gestüts.

Besucher mögen sich bitte im Sekretariat melden.

 "Die Hengste der Spanischen Hofreitschule"

 

Diese Bilder wurden für eine Ausstellung im  Lipizzanermuseum Wien geschaffen.

Einer Einladung aus Wien folgend zeichnete die Künstlerin die Hengste direkt im Stall.

Beeindruckt durch die Vielfalt der scheinbar so ähnlichen Schimmel schuf sie diese umfangreiche Sammlung von ausdrucksvollen Lipizzanerköpfen.

 

Einzelne Bilder sind verkäuflich.

 

Diese Ausstellung war schon zu sehen im

Lipizzanermuseum Wien

im Schloss Klessheim bei Salzburg

in der Egon von Neindorff-Stiftung Karlsruhe

im Österreichischen Bundesgestüt Piber

im Hippologischen Museum Slatiñany

im Schweizerischen Pferdemuseum La Sarraz

an der Vetsuisse Fakultät Zürich

sowie an anderen Orten

Dauerausstellung

 

St. Georg's-Geschichten

 

St. Georg, der Ritter im Kampf gegen das Böse -

eine bildnerisch-psychologische Auseinandersetzung.

 

in der Jugendmusikschule St. Georgen

           Bahnhofstr. 27

           D - 78112 St. Georgen

 

 

 

 

 

 

Vor 100 Jahren geschrieben und höchst aktuell:

 

Aus: Albert Schweitzer, Ehrfurcht vor den Tieren, Verlag C. H. Beck

 

"Es ging mir auf, dass die Ethik, die nur mit unserem Verhältnis zu den anderen Menschen zu tun hat, unvollständig ist und darum nicht die völlige Energie besitzen kann. Solches vermag nur die Ethik der Ehrfurcht vor dem Leben. Durch sie kommen wir dazu, nicht nur mit Menschen, sondern mit aller in unserem Bereich befindlichen Kreatur in Beziehung zu stehen und mit ihrem Schicksal beschäftigt zu sein, um zu vermeiden, sie zu schädigen, und entschlossen zu sein, ihnen in ihrer Not beizustehen, soweit wir das vermögen.

Die fundamentale Tatsache des Bewusstseins des Menschen lautet:

"Ich bin Leben, das leben will, inmitten von Leben, das leben will."

Der denkend gewordene Mensch erlebt die Nötigung, allem Willen zum Leben die gleiche Ehrfurcht vor dem Leben entgegen zu bringen wie dem seinen. Er erlebt das andere Leben in dem seinen.

 

Geschrieben im September 1915

 

Wanderausstellung:

17 Holzschnitte zur Jakobsgeschichte

 

Geeignet für Kirchgemeinden, Schulen, Seminare, Tagungszentren, etc.

Die gesamte Ausstellung kann für einen Tag, ein Wochenende oder länger ausgeliehen werden.

Mehr Informationen.

Ausstellungen bisher

 

Schweiz:

Nationalgestüt Avenches, Schweizerisches Pferdemuseum La Sarraz, Schweizerisches Agrarmuseum Burgrain, Stiftung für das Pferd Les Bois,

Nationales Pferdezentrum Bern, Aarau, Avenches, Bern, Genf, Solothurn, Zürich und andere Orte.

Verschiedene Galerien.

 

Deutschland:

Marbach: Gestütsmuseum des Haupt- und Landgestüts, Karlsruhe: Egon-von-Neindorff-Stiftung, Mannheim: Gruppenausstellung im Reiß-Museum und Europameisterschaft der Springreiter 1997, Landgestüt Dillenburg,, Aachen, Baden-Baden, Bad Segeberg, Freiburg i. Br., Donaueschingen, Hamburg,

St. Georgen, Villingen-Schwenningen und andere Orte.

Verschiedene Galerien.

 

Frankreich:

Saumur: Salon d‘Automne 1996 und Stipendium 1998

 

Österreich:

Wien: Lipizzanermuseum des Kunsthistorischen Museums,

Österreichisches Nationalgestüt Piber, Salzburg: Schloss Klessheim, Gestüt Marienhof in Spillern

 

Tschechien:

Nationales Pferdemuseum Slatiñany

Öffentliche Ankäufe und Aufträge

 

1995 Nationales Pferdezentrum Bern:

Ankauf des Werkes "Zeiten des Militärpferdes"

2000 Museum des Haupt- und Landgestüts Marbach-Offenhausen:

Ankauf des Portraits "Julmond", historischer Trakehner Deckhengst in der württembergischen Pferdezucht.

2001 Auftrag der Stadt St. Georgen/Schw., die beiden spätmittelalterlichen Altartafeln, ehemals aus der Lorenzkirche St. Georgen, jetzt in der Staatlichen Kunsthalle Karlsruhe, originalgetreu zu kopieren. Die fertigen Kopien befinden sich in der Lorenzkiche St. Georgen.

2005 Gesellschaft der Freunde der Spanischen Hofreitschule:

Ankauf von Lipizzanerzeichnungen.

2006 Egon-von-Neindorff-Stiftung Karlsruhe:

Ankauf Bild "Wie Perlen auf der Schnur".

Schweizerischer Pferdezuchtverband: Ankauf diverser Bilder.

2010 St. Pölten/Österreich: ein Bild über Frère Roger verbleibt in der Sammlung "Unsere Heiligen".

2011 Eine Zeichnung des Lipizzanerhengstes S. Mantua, in der Spanischen Hofreitschule auch der Jahrhunderthengst genannt, verbleibt im Schweizerischen Pferdemusuem La Sarraz.

2013 Logo für das Schweizerische Maultiermuseum

2014 Ankauf eines Bildes durch die Gemeindeverwaltung Kirchberg.

Frère Roger

© 2012 Eva Jaeckle - Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss